Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

seit dem Jahr 1999

Die Meinungen zum Thema Prostitution sind vielfältig. Oft werden sie von Außenstehenden vorgetragen, nur selten lassen sie ein Gespür für alle Beteiligten erkennen. Diese Rubrik beantwortet oft gestellte Fragen mit dem Ziel kurz und gehaltvoll zu informieren.

Was ist Prostitution?
Prostitution ist ein freiwilliges Geschäft, bei dem Personen Vermögenswerte gegen sexuelle Handlungen eintauschen.

Ist Prostitution legal?
In Deutschland ist Prostitution legal, in vielen anderen Ländern verboten.

Wem ist es in Deutschland gestattet, sich zu prostituieren?
Dies ist allen erlaubt, die über eine gültige Meldebescheinigung zur Ausübung einer prostitutiven Tätigkeit verfügen.

Gibt es ein Mindestalter für die Ausübung einer prostitutiven Tätigkeit?
Ja, Prostituierte müssen volljährig sein.

Ist Prostitution ein Beruf?
Das Begriff "Beruf" bezeichnet jede auf Dauer angelegte Tätigkeit um durch Teilnahme am Wirtschaftsleben ein Einkommen zu erzielen. Dabei ist nicht entscheidend, ob für die Berufsausübung eine staatlich anerkannte Ausbildung oder Qualifikation nachweisbar wäre. Rechtlich ist die Ausübung der Prostitution bereits deshalb ein Beruf, weil der Gesetzgeber es ermöglicht, sie dem Recht der Sozialversicherung zu unterstellen. Allerdings wird die Prostitution ganz überwiegend auf selbständiger Basis ausgeübt.

Warum sind die meisten Prostituierten ausländischer Nationalität?
Der wohl wichtigste Grund ist, dass Prostitution in Deutschland, anders als in vielen anderen Ländern, legal ist. Ein weiterer Faktor ist, dass die Verdienstmöglichkeiten als Sexworker in Deutschland das Durchschnittseinkommen fast aller Länder übertreffen.

Was ist ein Prostitutionsgewerbe?
Ein solches Gewerbe betreibt, wer die Prostitution gewerbsmäßig von mindestens einer Person ausüben lässt. Der Gesetzgeber trifft hierzu vier Unterscheidungen: den Betrieb einer Prostitutionsstätte, eines Prostitutionsfahrzeugs, die Organisation einer Prostitutionsveranstaltung und den Betrieb einer Prostitutionsvermittlung.

Wer darf ein Prostitutionsgewerbe ausüben?
Eine Erlaubnis hierzu wird einer Person oder einem Unternehmen an einem bestimmten Ort, für konkrete Räume mitsamt Raumausstattung sowie ein konkretes Geschäftskonzept erteilt. Diese Erlaubnis ist bei der zuständigen Behörde zu beantragen.

Was hat es mit dem Begriff der Zuverlässigkeit auf sich?
Der Gesetzgeber sieht vor, dass nur solche Personen ein Prostitutionsgewerbe selbst betreiben oder als "Stellvertretung, Leitung oder Beaufsichtigung des Betriebes" eingesetzt werden sollen, die er hierfür für geeignet hält. Für nicht geeignet/zuverlässig hält der Gesetzgeber unter anderem einschlägig vorbestrafte Personen.

Bedrohen Steuerschulden, ein Insolvenzverfahren oder laufende polizeiliche Ermittlungen die Ausübung eines Prostitutionsgewerbes?
Ja.

Wo ist die Ausübung der Prostitution möglich?
Es gibt kein geschlossenes Regelwerk, das diese Frage eindeutig beantwortet. Maßgeblich ist daher immer die Betrachtung des jeweiligen Einzelfalls. Zu beachten sind insbesondere die Vorschriften des Gaststätten-, Gewerbe-, Bau-, Wasser- oder Immissionsschutzrechts, des Jugendschutzrechts und zur Wahrung der öffentlichen Ordnung.

Wo ist die Ausübung eines Prostitutionsgewerbes möglich?
Die Ausübung eines Prostitutionsgewerbes ist überall dort möglich, wo dies nach Antragstellung durch eine zuständige Behörde genehmigt wurde. Am ehesten ist dies in den Kern- und Gewerbegebieten von einwohnerreichen Städten denkbar, wenn sich in unmittelbarer Nähe keine Schulen, Kindergärten oder Kirchen befinden und wenn das Gewerbe als nicht störend anzunehmen ist.


Kontakt per Mail: info@rotlicht-fuchs.de
Telefonische Sofort-Beratung: 0900 5656 009
(1,99 €/min aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk maximal 2,99 €/min)
Fax: 0049 3212 2387855
Oder nutzen Sie unter Beachtung dieser
Hinweise zum Datenschutz das folgende Kontaktformular:

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?